Saturday, December 28, 2013

Die Datenbanken des Edfu-Projekts

Die Datenbanken des Edfu-Projekts
Um die laufende Redaktionsarbeit an den Edfu-Bänden gezielter unterstützen zu können, wurde bereits seit Mitte des Jahres 1999 verstärkt daran gearbeitet, die umfangreichen Datenbestände der Zettelarchive des Edfu-Projekts in Datenbanken zusammenzufassen. Der eigens erstellte "Edfu-Explorer" vereint die ursprüngliche Formulardatenbank mit der Ortsnamenliste und der Götterliste und ermöglicht den direkten Zugriff auf die den jeweiligen Datensätzen zugeordneten Photos.

Somit sind die wichtigsten technischen Hilfsmittel die Datenbänke des Edfu-Projekts. Derzeit umfaßt das Formular der Bände Edfu V-VIII mehr als 10.300 Datensätze, die durch die Photokonkordanz (inklusive Zugriff auf ca. 15.000 gescannte Photos), die Ortsnamenliste (ca. 1.250 Datensätze), die Wörterliste (ca. 4600 von 16.000 Datensätzen) und die Götterliste (ca. 9.500 Datensätze) ergänzt werden.

Um die im Laufe der Jahre stark angewachsenen Materialien des Edfu-Projektes effizienter Nutzen zu können, wurde aufgrund der Erfahrungen, die mit der ersten Version des Edfu-Explorers gesammelt wurden, eine neue Version programmiert (Edfu-Explorer 2012), welche erstmals in der Lage ist, auf wirklich alle Materialien potenziell zuzugreifen. Dies beinhaltet nun auch einen programminternen Zugriff auf die Wörterliste des Projektes mit sämtlichen Schreibungen. In einer zweiten Phase, die bereits in Testläufen gut arbeitet, wird die Datenbankoberfläche an einen virtuellen Tempel gekoppelt, welcher die Fundstellen der Datenbankabfragen mit ihrer Position im Tempel anzeigt. Zudem zeigt der Edfu-Explorer sowohl die Chassinat-Schreibungen, als auch projektinterne Kollationierungen und Sekundärliteratur an.

Das Formular der Bände Edfou VII und VIII ist in einer Online-Version des Edfu-Explorers einsehbar. Die ebenfalls bereits vorhandenen Vorübersetzungen der Bände VI und V sind bis auf weiteres direkt über das Edfu-Projekt abzufragen.


No comments:

Post a Comment

Post a Comment